NachbarschaftsgesprächeWartbuckFoto: TiCopter / InstagramSoziales ZentrumKugelWaldPfadFoto: TiCopter / Instagram
 

Corona: Aufhebung der Absonderungspflicht

Wer in Baden-Württemberg positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich seit Mittwoch, 16.11.2022 nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Die neuen Regelungen sehen bei positiv getesteten Personen vielmehr grundsätzlich eine Maskenpflicht außerhalb der eigenen Wohnung vor.

 

Bei Verlassen der Wohnung ist für fünf Tage (Testtag wird hierbei nicht mitgezählt) eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. Somit können positiv getestete Personen, die keine Symptome aufweisen, weiterhin zur Arbeit gehen oder auch einkaufen. Besuche von Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, sind während dieser Zeit dagegen weiterhin nicht erlaubt.

Sofern im Freien ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird, kann die Maske auch abgenommen werden.

Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske bzw. von der Absonderungspflicht ausgenommen.

 

Es gilt jedoch weiterhin die dringende Empfehlung: Wer krank ist und Symptome hat, sollte wie bisher auch zu Hause bleiben und muss sich ggf. krank schreiben lassen.

 

Höhere Schutzstandards gelten für medizinisch-pflegerische Einrichtungen: Positiv getestete Personen dürfen mindestens fünf Tage nach dem positiven Test die Einrichtung als Besucher nicht betreten oder als Mitarbeiter dort tätig sein.

 

Die grundsätzliche Maskenpflicht im ÖPNV und in Arztpraxen bleibt aktuell weiterhin bestehen.  

 

Bei Fragen rund um Corona wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Frau Heike Hartmann, Tel. 07743/9200-24.

 

Weitere Infos zur Anpassung der Absonderungsregelungen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ühlingen-Birkendorf
Do, 17. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen